Sesselbrand in einer Wohnung in Vorst

Nach einem mutmaßlichen Kabelbrand innerhalb einer Wohnung geriet ein Sessel in Brand.

Neben der Alarmierung der örtlich zuständigen Freiw. Feuerwehr Tönisvorst, Löschzug Vorst, trugen einige männlichen Bewohner den brennenden Sessel vor die Haustüre. Hier wurde er von einem Nachbarn mit Hilfe eines Feuer-löschers gelöscht.

Die in wenigen Minuten nach Alarmierung eintreffende Vorster Feuerwehr nahm Nachlöscharbeiten vor. Notarzt wie auch Rettungssanitäter waren ebenfalls vor Ort und nahmen die Erstversorgung eines an der Hand verletzten Hausbewohners vor.

Einsatzbeginn war um 21:24 Uhr. Der Einsatz an dem 14 Einsatzkräfte mit 3 Fahrzeugen beteiligt waren, dauerte bis 21:45 Uhr und wurde von Einsatzleiter Albert Roesges koordiniert.