Brand eines Anbaus in Tönisvorst – Feuerwehr verhindert ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus

Am heutigen ersten Adventsonntag wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Tönisvorst um 15.53 Uhr zu dem Brand eines Schuppens zur Krefelder Straße alarmiert. Dort stand aus bislang ungeklärter Ursache der Anbau eines Reihenendhauses in Brand und die Flammen drohten auf das Wohngebäude überzugreifen. Nach Eingang des Notrufes alarmierte die Kreisleitstelle Viersen die beiden Löschzüge aus St. Tönis und Vorst, die mit insgesamt 58 Einsatzkräften zur Einsatzstelle eilten. Schon nach wenigen Minuten trafen die ersten Einheiten ein und begannen mit der Brandbekämpfung.

Durch den gemeinsamen Einsatz der Löschzüge konnte das Feuer von zwei Seiten aus bekämpft und somit schnell unter Kontrolle gebracht werden. Eine Ausdehnung des Brandes auf das Wohnhaus lies sich so glücklicherweise verhindern. Ein Bewohner des Gebäudes wurde vom Rettungsdienst versorgt und kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und bis zum Ende der Löscharbeiten um 17.45 Uhr die Krefelder Straße stadtauswärts gesperrt.

Freiwillige Feuerwehr Tönisvorst

Pressestelle

Telefon: 0173-5369684

presse@lzvorst.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/128354/4455494

OTS:               Freiwillige Feuerwehr Tönisvorst